Continue reading post

Enfuce kooperiert mit Visa, um eine Kartenausgabe für Fintechs in nur 8 Wochen zu ermöglichen

Enfuce startet in Zusammenarbeit mit Visa ein Programm, das es europäischen Fintechs ermöglicht, ihre eigenen Zahlungskartenangebote kostengünstig in nur 8 Wochen einzuführen. Auf diese Weise können Fintechs ihren Kunden physische und virtuelle Zahlungskarten anbieten, ohne dass sie Monate für die Markteinführung und die erforderlichen Zertifizierungen aufwenden oder interne Experten für die von den Kartensystemen vorgeschriebenen Geschäftsprozesse einstellen müssen.

Helene Podsadni Nilsson, Head of Fintech, Nordics & Baltics, Visa

„Die Ermöglichung der Kartenausgabe für nicht lizenzierte Fintechs in nur 8 Wochen ist bahnbrechend. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten für sie, ein nahtloseres, unterhaltsameres, müheloseres und vor allem sicheres Kundenerlebnis auf skalierbare Weise anzubieten.“

Denise Johansson, COO und Mitbegründerin bei Enfuce.

Ob physisch oder virtuell: Moderne Zahlungskarten haben eine völlig neue Landschaft für Handel, Geschäft und Zahlungsverkehr geschaffen. Fintechs, die ihre eigenen Zahlungskartenangebote eingeführt haben, konnten die Zahlungen ihrer Kunden monetarisieren, ihre Dienstleistungen erweitern und ihre Marken differenzieren.

Mit Enfuce können Fintechs flexible Zahlungskarten entwerfen und auf den Markt bringen, die in hohem Maße anpassbar sind und die neuesten digitalen Zahlungsfunktionen unterstützen, darunter Apple Pay, Google Pay und Samsung Pay. Der Service basiert auf der leistungsstarken und skalierbaren Zahlungsverarbeitungsplattform von Enfuce und ermöglicht es Fintechs, neue geografische Märkte zu erschließen und neue Funktionen schnell einzuführen.

Der neue Service von Enfuce ist ein vollständig schlüsselfertiger Kartenausgabeservice, der wichtige Voraussetzungen wie BIN-Sponsoring, Integration von Kartensystemen sowie Betrugsprävention und Reklamationsmanagement beinhaltet. Mit Enfuce können Fintechs in nur wenigen Wochen zu Kartenausgebern werden und es ihren Kunden ermöglichen, sofort nach Beantragung der Karte mit dem Bezahlen zu beginnen. Dies ist ein großer Fortschritt hinsichtlich der Geschwindigkeit der Markteinführung im Vergleich zu den traditionellen Kartenausgabeprojekten, die normalerweise Monate dauern und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Dienstleistern erfordern.

Enfuce ist eine Partnerschaft mit Visa eingegangen, um das Programm zu entwickeln. Es wurde mit dem gemeinsamen Ziel geschaffen, Fintechs dabei zu helfen, differenzierende Zahlungskarten als Teil ihres Angebots auf schnelle und skalierbare Weise einzuführen. Visa wird das Programm mit tokenisierten Multiwährungs-BINs betreiben, die es Enfuce-Kunden in ganz Europa ermöglichen, Prepaid- und Debitkartenprodukte für Geschäfts- und Privatkunden einzuführen und zu skalieren. Durch diese Dienstleistung können Fintechs ihre Kartenprodukte in einer verkürzten Zeitspanne auf den Markt bringen und erhalten einen direkten kommerziellen Vorteil im Vergleich zur Beschaffung einer eigenen BIN.

„Seit wir Enfuce gegründet haben, haben wir nach Wegen gesucht, die Zahlungsindustrie zu verändern. Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg, und Visa bei diesem großartigen Angebot mit an Bord zu haben, ist ein Beweis für die hervorragende Partnerschaft zwischen einem Branchenriesen und einem Startup“, so Johansson.

Das Programm ist eine Fortsetzung der engen Partnerschaft zwischen Enfuce und Visa, die im November 2020 begann, als Visa Enfuce für die Teilnahme an ihrem Fintech-Schnellprogramm auswählte. Das Programm ermöglichte es Enfuce, dem exklusiven Partnernetzwerk von Visa beizutreten und mit deren Unterstützung überragende Zahlungsmöglichkeiten zu schaffen.

„Wir freuen uns sehr, dem Fintech-Ökosystem mehr Unterstützung und eine schnellere Markteinführung bieten zu können. Die Zusammenarbeit mit einem Enablement-Partner wie Enfuce ermöglicht es den Fintechs, ihre Produkte effektiv im Visa-Netzwerk zu entwickeln und einzubringen, und hilft ihnen, ihr Geschäft in Rekordzeit zu vergrößern und zu skalieren.“ 

Helene Podsadni Nilsson, Head of Fintechs Nordics & Baltics bei Visa.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 

Denise Johansson, Tel. +358 40 079 4121, E-Mail: denise.johansson@enfuce.com.

Über VISA

Visa Inc. (NYSE: V) ist der Weltmarktführer für digitale Zahlungen. Ihre Mission ist es, die Welt durch das innovativste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu verbinden, damit Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften florieren können. VisaNet, das fortschrittliche globale Verarbeitungsnetzwerk von Visa, bietet sichere und zuverlässige Zahlungen auf der ganzen Welt und kann mehr als 65.000 Transaktionsnachrichten pro Sekunde verarbeiten. Der beharrliche Fokus des Unternehmens auf Innovation ist ein Katalysator für das schnelle Wachstum des digitalen Handels, auf jedem Gerät, für jeden und überall. Während sich die Welt von analog auf digital umstellt, setzt Visa seine Marke, Produkte, Mitarbeiter, sein Netzwerk und seine Größe ein, um die Zukunft des Handels neu zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Visa (www.visa.co.uk).

NEUIGKEITEN UND ERKENNTNISSE

Bleiben Sie mit Enfuce auf dem neuesten Stand

Search